Interior Max-Weber-Platz Apotheke

Tradition is giving birth to modern spirit: Max-Weber-Platz Apotheke, genuine, combining historical and family tradition is doing another step into the future. The most modern form of handling medication is the intelligent drug magazine. No more drawers and shelves, focus can finally be solely the client/patient. Service and healing for body and soul should be more visible in the interior of Max-Weber-Platz Apotheke.

Almspringer develops a concept for moderta reorganization of the shop: take most of what is there – also from a point of view of construction material, but carve out the new power.

The new drug magazine, the big red box to the left, is just like torn out of the traditional pharmaceutical laboratory, which stays like an open case on the right. In between the room of the pharmacy opens up. This emphazizes the tradition and craft from then to now. And also the shop, which originally runs rather tubular, suddenly opens up to form a light kind of dome in the middle. This is enhanced by elements from acrylic glass.

 

Aus der Tradition wird die Moderne geboren: die Max-Weber-Platz Apotheke in München-Haidhausen, gediegen und voller Tradion, tut den nächsten Schritt in eine moderne Zukunft. Ein hochmoderner Medikamentenautomat (Kommissionierer) erstezt Schubladen und Regale. Der Kunde/Patient soll noch mehr als bisher im Fokus stehen, Service und Heilung an Körper und Geist noch deutlicher im Innenraum der Max-Weber-Platz Apotheke stattfinden.

Almspringer entwickelt das Konzept für einen „gemäßigten Umbau“ – aus dem Alten schöpfen – und damit auch möglichst viel an Material zu belassen, und dennoch die neue Kraft herausarbeiten. Ursprünglich und im Vordergrund standen für die Inhaber Frau und Herrn Dr. Pohl eine farbliche Abstimmung. Allein aus ihr erwuchs ein solides Konzept für den gesamten Innenraum, das alte Handwerkskunst und moderne Leistung am Patienten miteinander in Beziehung setzt.

Der neue Medikamentenautomat wird wie aus dem ehemaligen Labor geboren und daraus richtiggehend hervorgezerrt. Dazwischen spannt er damit der Raum „Apotheke heute“ auf. Durch Plexiglaselemente öffnen wir den schlauchförmigen Raum, um Platz und eine Mitte entstehen zu lassen. Eine helle Kuppel von Licht und Wohlbehagen soll zukünftig den Kunden innerhalb des Apothekerhandwerks umfangen.